Mhm..

"Jamboo mein Lieber,

ich habe wirklich lange mit mir gerungen erneut zu schreiben.
Ich habe versprochen Geduld zu zeigen und ich bemühte mich stets Tag für Tag darum, habe versucht mich abzulenken, in den Tag hinein gelebt und immer leise für mich gehofft, vielleicht etwas von dir zu lesen.
Ich habe mir auf die Finger gehauen, als ich dich anrufen wollte, habe Julia angemacht, damit sie es auch nicht tut, habe mir extra deine Bilder nicht mehr angesehen und ich weiß nicht wieviele Ohren vollgejammert.
Ich bin in eine neue Stadt gezogen, habe meine Erholung gesucht, habe den Vögeln gelauscht, dem Wind, habe versucht aus Kleinigkeiten Zeichen zu sehen und so langsam ist der Zeitpunkt gekommen, an dem ich einfach nicht nichts machen kann.
Ich kann es nicht verneinen, mein Herz nach Afrika nicht mitgenommen zu haben. Ich merke es, andere unangenehmer Weise auch. Vielleicht sehe ich mehr in den Dingen als ich sehen sollte, vielleicht wollte ich auch Anfangs nicht mehr als das was zwischen uns war
Wo stehen wir beide jetzt?
Du hast mir gesagt, ich würde mehr von dir erfahren, es bedarf Zeit. Diese habe ich, diese gebe ich und es fällt mir wirklich nicht leicht so geduldig hier zu sitzen ohne zu wissen wofür ich Geduld aufbringe. Werde ich am Ende belohnt, oder werde ich bestraft? Es vergeht eine lange Zeit und ich habe Angst vor dem, was mich vielleicht demnächst erwarten wird. Ich will nicht aufdringlich wirken, das weißt du. Du weißt auch, dass ich viel zu viel denke (für meine Haarfarbe..) und mir zu oft und zu lange den Kopf zerbreche.
Nur sage mir doch wenigstens welchen Stellenwert ich bei dir habe und warum ich nichts weiter von dir habe als diese Emails. Es fällt mir schwer zu verstehen, warum du Zuhause keine 15 Minuten Zeit hast um in Ruhe durch deine Mails zu sehen und warum auch keine Mail mehr kommt.
Verrate mir, ob du immernoch versuchst, mich aus deinem Kopf zu bekommen, oder ob mehr dahinter steckt.
Verrate mir, warum ich hier Minuten vor dem verbringe, was mir von dir geblieben ist und was du immer in genau diesen Momenten tust.

Ich bin verunsichert und ich wäre dir wirklich dankbar, wenn du zumindest ein paar Worte finden könntest um die Situation etwas angenehmer zu gestalten.

Ich werde auf dich warten, wie immer, aber das weißt du ja bereits.

In Liebe,

- ... - "

Haibane

Klick und weg damit.

2.4.10 22:06

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL